Willkommen im
Log-in-Bereich

Loggen Sie sich bitte jetzt ein.

Unsere Geschichte

„Tiefgekühlte Backwaren, die in Optik und Geschmack der hohen handwerklichen Qualität des Bäckers in nichts nachstehen.“ 1991 hatte der Bäckermeister Erwin Wolf eine Vision, die eine traditionsreiche Geschichte schreibt – die 25-jährige Geschichte von Wolf ButterBack.

Leidenschaft & Kampfgeist

1992

Der Grundstein für Wolf ButterBack wurde sehr bodenständig in einer Hinterhofgarage in Stein bei Fürth gelegt. Zu Beginn produzierten Erwin Wolf, Dagmar Kreis und ein 13-köpfiges Team ein Sortiment aus 12 verschiedenen Butter-Plundergebäcken.

1994

Die harte Arbeit lohnt sich! Nach einem erfolgreichen Start wird es in Stein schnell zu eng. Die neue Heimat der Tiefkühlteiglinge ist eine größere Produktionsfläche in Nürnberg. Gleichzeitig werden neue Produkte entwickelt und das Sortiment weiter ausgebaut.

1998

Seit der ersten Stunde dabei, wird Dagmar Kreis die neue Geschäftsführerin. Mittlerweile beschäftigt das fränkische Unternehmen 74 Mitarbeiter in Vollzeit und 250 in Teilzeit. Die Produkt-Palette hat sich inzwischen vervielfacht.

1992

Der Grundstein für Wolf ButterBack wurde sehr bodenständig in einer Hinterhofgarage in Stein bei Fürth gelegt. Zu Beginn produzierten Erwin Wolf, Dagmar Kreis und ein 13-köpfiges Team ein Sortiment aus 12 verschiedenen Butter-Plundergebäcken.

1994

Die harte Arbeit lohnt sich! Nach einem erfolgreichen Start wird es in Stein schnell zu eng. Die neue Heimat der Tiefkühlteiglinge ist eine größere Produktionsfläche in Nürnberg. Gleichzeitig werden neue Produkte entwickelt und das Sortiment weiter ausgebaut.

1998

Seit der ersten Stunde dabei, wird Dagmar Kreis die neue Geschäftsführerin. Mittlerweile beschäftigt das fränkische Unternehmen 74 Mitarbeiter in Vollzeit und 250 in Teilzeit. Die Produkt-Palette hat sich inzwischen vervielfacht.

Mit großen Schritten in die Zukunft

2000

Der Wunsch nach einem eigenen Standort wächst genauso schnell wie das Unternehmen selbst. In Fürth entsteht ein neues Firmengebäude mit modernen Produktionsanlagen, einem Verschiebe-Hochregallager und mehreren Verwaltungsräumen.

2004

Eine neue Familie muss gefunden werden: Nach dem tragischen Unfalltod von Dagmar Kreis entschließt sich Erwin Wolf zum Verkauf des Unternehmens an die Martin Braun-Gruppe. Diese ist in das Geschäftsfeld Nahrungsmittel der Oetker-Gruppe eingegliedert.

Der Standort wächst weiter

2006

Das bemerkenswerte Wachstum des Unternehmens macht einen Werksausbau auf dem Firmengelände erforderlich. Das zweite Werk, mit Kapazitäten für fünf Produktionslinien, einer Siedegebäckanlage und einem Hochregallager mit bis zu 5.000 Paletten-Stellplätzen, wird in Betrieb genommen.

2009

Tiefkühl-Teiglinge erobern die Welt: 2009 vertreibt Wolf ButterBack TK-Backwaren in über 20 Länder. Zu finden sind unsere Produkte z. B. in Österreich, Italien, der Niederlande, Skandinavien, Frankreich, Belgien, Estland, Russland, Slowenien, der Türkei und Japan.

Tief verwurzelt in der Region

2016

Wir bleiben in Fürth: Mit einem neuen Sozialgebäude für bis zu 800 Mitarbeiter stellt Wolf ButterBack weitere Weichen für die Zukunft.

Der Spatenstich für das dritte Werk auf dem Gelände erfolgte am 20.10.2016.

  • Wussten Sie schon?

    Wolf ButterBack produziert ca. 300 Mio. Teiglinge im Jahr.

  • Wussten Sie schon?

    Das neue TK-Hochregallager wird 42,5 Meter hoch.

  • Wussten Sie schon?

    Täglich werden bei Wolf ButterBack ca. 20 Tonnen Butter verarbeitet.

  • Wussten Sie schon?

    Die Herstellung des Marmor-Croissants haben wir uns patentieren lassen.

Bitte wählen / Please choose