News

Neuer Kollege on Tour

Unser deutscher Außendienst hat Zuwachs bekommen. Lukas Schließmann ist seit Anfang des Jahres Teil des Teams Deutschland Süd unter der Leitung von Tim Daugsch. Knapp zwei Monate nach seinem ersten Arbeitstag haben wir Herrn Schließmann noch einmal gesprochen und waren gespannt, was er bereits erlebt hat.

Alle Kunden aus dem Großraum Köln, den Bundesländern Saarland & Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Main-Gebiet sollten jetzt auf jeden Fall weiterlesen – denn hier stellen wir Euch Euren zukünftigen Wolf ButterBack Ansprechpartner vor.

 

"Ich habe im Außendienst meine persönliche Bestimmung gefunden"

Seine Leidenschaft hat Herrn Schließmann zu uns geführt. Begonnen hat er seine Karriere als Einzelhandelskaufmann in der Lebensmittelbranche. Er weiß also genau, worum es geht. Besonders kennzeichnet ihn sein Wissensdrang. So hat er in der Vergangenheit u. a. eine Ausbildung zum Ernährungsberater gemacht.

„Auch in der Position des Außendienst-Mitarbeiters möchte ich mich gern stetig weiterentwickeln.“

Kein Problem Herr Schließmann, das dürfen Sie bei uns sehr gerne tun.

 

"Da ist mir erst richtig bewusst geworden, wie vielfältig einsetzbar unsere Backwaren sind"

Diese Erkenntnis hatte Herr Schließmann bei seinem Kollegen Christian Deschermeier in dessen heimischer Küche. Dort haben die beiden ein paar unserer Produkte gebacken, veredelt und natürlich auch verkostet. Ja, auch so sieht Homeoffice im Vertrieb aus.

Mit Michael Ketterle ist Herr Schließmann im Raum München sogar etwas rumgekommen.

„Besonders toll war, dass wir bei jedem Kunden in die Backstube durften, um unsere Backwaren vorzustellen. Alle waren sehr aufgeschlossen und wollten gerne eine Aktion mit unserer Neuheit machen.“

Wir haben eben die besten Kunden.

 

"Jeder Kollege war verständnisvoll und hat versucht, mich weiterzubringen"

Ein schönes Resümee, das Herr Schließmann nach seiner Einarbeitung in Verwaltung und Vertrieb zieht. Ihm ist jetzt klar, dass jeder unserer Außendienstler seine ganz eigene Herangehensweise hat.

„Jetzt kann ich entscheiden, welche Methoden und Ideen ich für erfolgsversprechend halte.“

Wir drücken die Daumen.

 

"Die Quarkbällchen sind bisher meine absoluten Favoriten"

Das hat er uns als letzte Info noch mitgegeben. Und nun? Wie geht es weiter?

„Besonders freue ich mich, jeden Kunden in meinem Gebiet persönlich kennenzulernen. Und auf meine allererste Messe bin ich schon sehr gespannt.“

Das dürfen Sie sein. Die nächste Messe kommt bestimmt!